Der IT-Dienstleister codecentric mit Sitz in Ohligs setzt auf ein neuartiges Beschäftigungsmodell, das den Mitarbeitern Zeit für Weiterentwicklung gibt.

Als Fachkraft im IT-Bereich nur noch vier Tage in der Woche arbeiten – den fünften Arbeitstag können Beschäftigte dann zur eigenen Wissenserweiterung und Fortbildung nutzen – bei vollem Gehalt. „So ein Modell ist keine Zukunftsmusik, sondern für unsere Mitarbeiter schon Realität.“ Dies erklärte Michael Hochgürtel, Vorstandsmitglied des IT-Dienstleisters codecentric, in seinem Vortrag bei der Veranstaltung „Moderne Arbeits- und Organisationsformen: Die Zukunft ist heute“.

Die Veranstaltung, zu der am Donnerstag rund 60 Besucher kamen, fand im Gebäude des Unternehmens an der Hochstraße statt. Organisiert wurde sie vom Interessenverband DIE FAMILIENUNTERNEHMER und codecentric.

Der Arbeitsplatz spielt im Kampf um Fachkräfte eine große Rolle

„4 + 1“, so heißt das neuartige, noch ungewöhnliche Beschäftigungsmodell, das den Bedürfnissen von IT-Fachkräften gerecht wird: „In der digitalen Arbeitswelt vollziehen sich unentwegt Innovationen. Darum bedürfen IT-Kräfte ständiger Wissenserweiterung. Wir geben ihnen den Raum zum Experimentieren.“ so Michael Hochgürtel.

Zum Unternehmenskonzept gehört auch, dass die Beschäftigten ihren Arbeitsplatz weitgehend selbst bestimmen. „Unsere 500 Mitarbeiter können sich im Internet miteinander verbinden und online zusammenarbeiten.“ Man habe kaum Vertrieb und verzichte fast völlig auf Lenkungs- und Führungsebenen. „Teamarbeit und Eigenverantwortung jedes Mitarbeiters werden großgeschrieben.“

Lothar Grünewald und Marco van der Meer von  DIE FAMILIENUNTERNEHMER hoben die Zukunftsfähigkeit des Konzepts von codecentric hervor. „In Zeiten von Fachkräftemangel und gesteigertem Wettbewerb von IT-Unternehmen untereinander spielt die Attraktivität der Arbeitsplätze eine zunehmend große Rolle.“

 

Hier finden Sie die Bildergalerie, der sehr gut besuchten Veranstaltung.

 

P.S.: Die nächste Veranstaltung findet bereits im April statt. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Lothar Grünewald

Lothar Grünewald

Regionalvorstand (Bergisches Land) - DIE FAMILIENUNTERNEHMER

Schließen